AUTORIDE | Alles über Autos
AUTORIDE | Alles über Autos

Leistungsverlust am Auto: Warum verliert der Motor mit der Zeit an Leistung?

Veröffentlicht am
Übersetzt mit Hilfe von KI aus unserem Originalartikel (Quelle: autoride.io)

Ein Leistungsverlust im Laufe der Zeit ist für jeden einzelnen Verbrennungsmotor unvermeidlich. Aber was ist die Ursache und wie kann man diese Probleme von vornherein verhindern?

Zur Beantwortung dieser Frage haben wir einen Artikel vorbereitet - wir gehen den möglichen Ursachen für den Leistungsverlust nach und wie diese beseitigt werden können.

Inhaltsverzeichnis

Warum verliert mein Auto an Leistung?

Eine Fehlfunktion einiger Motorkomponenten kann zu einem plötzlichen Leistungsverlust führen. Ist der Defekt behoben, ist die Motorleistung wieder da und Sie können beruhigt weiterfahren.

Dieser Artikel konzentriert sich jedoch auf den allmählichen Leistungsverlust, der normalerweise durch unregelmäßige oder unzureichende Wartung oder Verschleiß einiger Motorkomponenten verursacht wird. Es gibt keine Möglichkeit zu bestimmen, wie viel Pferdestärke der Motor in einer bestimmten Zeit verliert, aber eine Regel gilt: Je besser Sie den Motor pflegen, desto geringer wird der Leistungsverlust sein.

Pferdestärken: Was ist das und warum ist es wichtig?

Verwandter Artikel - Pferdestärken: Was ist das und warum ist es wichtig?

Der Motor ist wie ein lebender Organismus und benötigt vier Dinge, um richtig zu funktionieren: Kraftstoff, Luft, Kompression und Funken (Benzin) oder Zündung des Gemischs (Diesel). Wenn eines dieser Dinge nicht optimal ist, verliert der Motor an Leistung. Schauen wir uns also die Ursachen für den Leistungsverlust genauer an.

1. Luftfilter

Um richtig zu funktionieren, muss jeder Verbrennungsmotor eine bestimmte Menge Luft in die Zylinder saugen. Wenn jedoch weniger Luft als nötig in die Zylinder eintritt, führt dies zu einer Verringerung der Motorleistung. Ein verstopfter Luftfilter kann dieses Problem verursachen.

Die Behebung dieses Problems ist unkompliziert und kostengünstig, daher sollten Sie mit dem Austausch des Luftfilters nicht warten. Es wird empfohlen, den Luftfilter einmal im Jahr oder etwa alle 10.000 bis 20.000 Kilometer (8.000 bis 15.000 Meilen) zu wechseln, abhängig von der Staubigkeit der Umgebung, in der Sie fahren.

Luftfilter: Was macht er und welche Typen gibt es?

Verwandter Artikel - Luftfilter: Was macht er und welche Typen gibt es?

Der Leistungsverlust kann jedoch nicht nur durch einen verstopften Luftfilter verursacht werden, sondern auch durch verstopfte und verkohlte Ansaugkanäle oder andere ähnliche Probleme.

2. Zündkerzen

Auch eine unsachgemäße und damit unzureichende Zündung des Gemisches kann eine Ursache für den Leistungsverlust Ihres Autos sein. Es ist notwendig, den Zustand der Zündkerzen zu überprüfen. Die Zündkerzenelektroden verschleißen mit der Zeit und können durch verschiedene Ablagerungen verstopft werden.

Diese Verunreinigungen können entfernt werden, aber da Zündkerzen keine teuren Teile sind, wird empfohlen, sie auszutauschen. Die Lebensdauer einer normalen Zündkerze variiert zwischen 30.000 und 50.000 Meilen (45.000 bis 80.000 Kilometer), daher sollten Sie nicht vergessen, sie regelmäßig auszutauschen.

Zündkerzen: Wie funktionieren sie und wie lange halten sie?

Verwandter Artikel - Zündkerzen: Wie funktionieren sie und wie lange halten sie?

Wenn die Zündkerze nur teilweise oder gar nicht funktioniert, kommt es zu Autoruckeln oder unregelmäßigem Lauf des Motors. Dies liegt daran, dass der Motor mit weniger Zylindern arbeitet, was die Motorleistung verringert und zu anderen Problemen führt.

3. Auspuffanlage

Was reinkommt, muss raus. Ein Abgassystem wird verwendet, um Abgase aus den Zylindern zu entfernen, erfordert jedoch auch einige Wartungsarbeiten. Zu den häufigsten Abgassystemproblemen, die zu einem Leistungsverlust führen, gehören ein beschädigter, verstopfter Katalysator oder Schalldämpfer oder ein undichtes Auspuffrohr.

Es gibt nur zwei Möglichkeiten, das Problem eines undichten Auspuffrohrs zu lösen. Entweder durch Schweißen der Risse oder Ersetzen des beschädigten Teils des Auspuffrohrs. Dieses Problem ist sehr einfach zu identifizieren und kann nicht übersehen werden, da der Lärm Ihres Autos weit über dem liegt, was er sein sollte.

Probleme mit Katalysator und Schalldämpfer können jedoch nicht so schnell auf sich aufmerksam machen.

Komplette Auspuffanlage: Was sind seine Hauptkomponenten?

Verwandter Artikel - Komplette Auspuffanlage: Was sind seine Hauptkomponenten?

Der Katalysator leidet, besonders wenn Sie Ihr Auto hauptsächlich für kurze Fahrten nutzen, bei denen der Motor keine Zeit zum Aufwärmen hat. Es bedeutet, dass es wiederholt ein fettes Gemisch verbrennt, was ein Katalysator nicht mag. Es leidet auch, wenn Ihr Auto aufgrund von Schäden oder Verschleiß einer bestimmten Komponente zu viel Motoröl verbrennt.

Katalysator: Welche Funktion hat er und wie kann er beschädigt werden?

Verwandter Artikel - Katalysator: Welche Funktion hat er und wie kann er beschädigt werden?

In einem solchen Fall besteht die Gefahr, dass der Katalysator mit Schmutz verstopft wird, was zu einer verringerten Abgasrohrdurchlässigkeit und damit zu einer Verringerung der Motorleistung führt. Ein verstopfter Katalysator kann mit diversen Spezialreinigern gereinigt werden, bei zu starker Verstopfung muss er aber ausgetauscht werden, was nicht die günstigste Lösung ist. Neben der Verstopfung kann der Katalysator aber auch mechanisch beschädigt werden, meistens wenn unverbrannter Kraftstoff brennt.

Ein beschädigter Katalysator führt zu Fehlmeldungen der Lambdasonde, anhand derer das Motorsteuergerät das richtige Verhältnis von Kraftstoff und Luft im Arbeitsraum nicht ermitteln kann. Der Schalldämpfer kann unter ähnlichen Problemen wie der Katalysator leiden.

Der Schalldämpfer kann verstopfen, was zu einem schlechten Abgasdurchgang führt, aber er kann auch von innen korrodieren und auseinanderfallen, was zu anderen Problemen und natürlich zu einer Verringerung der Motorleistung führen kann.

4. Kraftstoffsystem

Dies betrifft hauptsächlich die Kraftstoffpumpe, die Einspritzvorrichtung und den Kraftstofffilter. Wenn nicht die erforderliche Kraftstoffmenge in den Zylinder gelangt, ist wahrscheinlich jedem klar, dass das Auto dadurch an Leistung verliert. Die Kraftstoffpumpe befindet sich normalerweise im Kraftstofftank.

Die Kraftstoffpumpe kann mit der Zeit verschleißen, was dazu führt, dass sie Schwierigkeiten hat, genügend Kraftstoff zu fördern, insbesondere bei höheren Drehzahlen oder starker Motorlast. Ein verstopfter Kraftstofffilter kann jedoch eine direkte Ursache sein, der, wenn er verstopft ist, nicht genügend Kraftstoff einlässt. Der Leistungsabfall macht sich wiederum am deutlichsten bei höheren Drehzahlen bzw. größerer Motorlast bemerkbar.

Kraftstofffilter: Warum sollten Sie den Wechsel nicht vergessen?

Verwandter Artikel - Kraftstofffilter: Warum sollten Sie den Wechsel nicht vergessen?

Der Austausch des Kraftstofffilters ist unkompliziert und kostengünstig, im Gegensatz zum Austausch der Kraftstoffpumpe, der viel teurer ist. Neben dem Problem mit einer verschlissenen Kraftstoffpumpe und einem verstopften Kraftstofffilter kann es auch ein Problem mit den Kraftstoffeinspritzdüsen geben, die aufgrund von minderwertigem Kraftstoff dazu neigen, mit Schmutz zu verstopfen.

Ähnlich wie bei den beiden vorangegangenen Problemen macht sich der Leistungsabfall erst bei höheren Drehzahlen bzw. bei stärkerer Belastung des Motors bemerkbar. Das Lösen des Problems mit den Kraftstoffeinspritzdüsen ist jedoch schwieriger als das Lösen der vorherigen Probleme zusammen. Es gibt nur zwei Möglichkeiten - eine teure Reparatur oder einen noch teureren Austausch der Einspritzdüsen.

5. Drosselklappe

Die Drosselklappe kann mechanisch über das Kabel gesteuert werden. Dieses Kabel kann sich mit der Zeit lösen. Daher muss es erneut festgezogen werden, damit die Verbindung zwischen dem Gaspedal und dem Drosselklappengehäuse so fest wie möglich ist.

Drosselklappe: Funktionsweise und mögliche Fehlfunktionen

Verwandter Artikel - Drosselklappe: Funktionsweise und mögliche Fehlfunktionen

Der lockere Drosselklappenzug führt dazu, dass sich die Klappe nicht öffnet, wenn das Gaspedal leicht gedrückt wird. Wenn es vollständig gedrückt wird, ist das Ventil nicht vollständig geöffnet, wodurch es unmöglich wird, die maximale Leistung aus dem Motor herauszuholen.

Auch das Drosselklappengehäuse selbst ist kein wartungsfreies Gerät, daher empfiehlt es sich, es regelmäßig mit speziellen Reinigungsmitteln von diversen Verunreinigungen und Ablagerungen zu reinigen.

6. Kompressionsverlust

Kompressionsverlust ist ein ernstes Problem, das gelöst werden kann, aber es wäre nicht billig. Undichtigkeiten im Brennraum führen zu Kompressionsverlust.

Undichtigkeiten im Brennraum können folgende Ursachen haben:

  • Abgenutzter oder beschädigter Kolbenring

  • Abgenutzter Motorzylinder

  • Beschädigter Zylinderkopf

  • Beschädigte Dichtung unter dem Zylinderkopf

  • Beschädigtes Ventil

  • Beschädigte Ventilfeder

All diese Probleme führen dazu, dass der Brennraum undicht wird, was zur Extrusion des Gemischs während der Kompression und der anschließenden Verringerung der Motorleistung führt. Durch das Ausschieben des Gemisches wird der Druck im Brennraum reduziert, der sonst auf die Kolben wirken würde. Es sollte auch hinzugefügt werden, dass die Behebung dieser Probleme mühsam und teuer ist.

Zusammenfassung

Abschließend möchte ich noch hinzufügen, dass einige der Ursachen für Leistungsverluste einfach und kostengünstig beseitigt werden können. Wieder andere erfordern eine Portion Berufserfahrung und eine erhebliche Finanzspritze. Wenn Sie Ihr Auto nicht regelmäßig pflegen, laufen die Pferde unter der Motorhaube früher oder später davon.