AUTORIDE

Drehzahlmesser: Wie funktioniert dieses Gerät?

Geschwindigkeitsmesser
Veröffentlicht am Übersetzt mit Hilfe von KI aus unserem Originalartikel (Quelle: autoride.io)

Ein Drehzahlmesser ist ein Gerät, das in einem Auto zur Messung der Motordrehzahl oder der Kurbelwellen-Umdrehung des Motors verwendet wird.

So zeigt der Drehzahlmesserzeiger die Anzahl der Kurbelwellenumdrehungen pro Minute auf einer analogen oder digitalen Anzeige an.

Inhaltsverzeichnis

Die Geschichte des Drehzahlmessers kurz und bündig

Der erste Drehzahlmesser wurde 1817 vom deutschen Ingenieur Deidrich Uhlhorn gebaut. Ursprünglich diente der Drehzahlmesser nur der Messung der Geschwindigkeit von Lokomotiven, doch mit der Zeit hielt er auch Einzug in Autos.

Die ersten Tachometer waren mechanisch und basierten auf der Messung der Zentrifugalkraft.

Wie funktioniert ein moderner Drehzahlmesser?

In modernen Autos sind die Drehzahlmesser elektronisch. Das Motorsteuergerät erhält Daten über die Kurbelwellenumdrehungen und arbeitet mit dem Kurbelwellenumdrehungssensor zusammen.

Es sollte hinzugefügt werden, dass der Motor abschaltet, wenn der Kurbelwellendrehzahlsensor nicht mehr funktioniert, und wenn er nicht funktioniert, bevor der Motor startet, startet der Motor nicht.

Wie oben erwähnt, zeigt der Drehzahlmesser in einem Auto die Anzahl der Umdrehungen der Kurbelwelle in einer bestimmten Zeit an, in diesem Fall pro Minute.

Der Drehzahlmesser verfügt fast immer über ein markiertes rotes Feld, das den Fahrer auf den Bereich gefährlicher Drehzahlen aufmerksam macht. Der Fahrer behält so immer den Überblick über die aktuelle Geschwindigkeit und kann so die Motordrehzahl durch Wegnehmen des Gaspedals reduzieren und den Motor auf eine sichere Geschwindigkeit bringen.

Können hohe Drehzahlen (roter Bereich) dem Motor schaden?

Geschwindigkeitsmesser

Den Motor über längere Zeit bei hohen Drehzahlen im roten Bereich des Drehzahlmessers zu halten schadet dem Motor, da er in diesem Moment nicht ausreichend mit Motoröl geschmiert ist.

Dadurch kommt es zu einer Überhitzung einzelner Bauteile, die letztendlich zum Blockieren des Motors führen kann. Wenn der Motor jedoch über einen längeren Zeitraum im roten Drehzahlbereich gehalten wird, führt dies möglicherweise nicht sofort zu einer Fehlfunktion, kann aber zumindest zu einem erhöhten Verschleiß einiger Motorteile führen.

Unterschied zwischen mechanischen und elektronischen Drehzahlmessern: