AUTORIDE

Motorüberholung: Worum geht es?

Motorüberholung
Opublikowano Przetłumaczone przy pomocy sztucznej inteligencji z naszego oryginalnego artykułu (źródło: autoride.io)

Eine Motorüberholung ist ein umfassender Prozess, bei dem der gesamte Motor zerlegt, seine Komponenten inspiziert und gereinigt und verschlissene oder beschädigte Teile ersetzt werden. Ziel einer Überholung ist es, die optimale Leistung des Motors wiederherzustellen und seine Lebensdauer zu verlängern.

Dieser Artikel konzentriert sich auf die Definition der Motorüberholung, da sie möglicherweise missverstanden wird, die Zeichen, die Ihr Motor benötigt, und den Gesamtprozess.

Spis treści

Was ist eine Motorüberholung?

Selbst der zuverlässigste und langlebigste Motor erreicht das Ende seiner Lebensdauer. In einem solchen Fall bleiben Ihnen nur zwei Möglichkeiten: den kompletten Motor zu tauschen oder eine Motorüberholung durchzuführen.

Bei der Motorüberholung geht es wie erwähnt darum, den Motor bis auf die letzte Schraube zu zerlegen, alles Notwendige zu reparieren und auszutauschen und anschließend alle Komponenten wieder in den Originalzustand zu versetzen. Es ist ein sehr langer und komplexer Prozess, bei dem alle Motorkomponenten wie bei einem neuen Motor in ihren ursprünglichen Betriebszustand gebracht werden.

Es muss jedoch unterschieden werden, ob es sich bei einer Reparatur um eine ordnungsgemäße oder eine teilweise Motorüberholung handelt. Im letzteren Fall werden nur bestimmte Teile demontiert und ersetzt, und daher ist nicht sichergestellt, dass eine solche Reparatur den Motor wie den neuen funktionieren lässt.

Anzeichen, dass Ihr Motor überholt werden muss

Es ist wichtig, die Warnzeichen zu erkennen, die darauf hindeuten, dass es Zeit für eine Motorüberholung sein könnte. Einige häufige Symptome sind:

  1. Übermäßiger Ölverbrauch: Wenn Ihr Auto schnell Öl durchbrennt, könnte das auf verschlissene Kolbenringe oder Ventildichtungen hindeuten.

  2. Kompressionsverlust: Niedrige Kompression kann zu schlechter Leistung, reduzierter Leistung und schlechter Kraftstoffeffizienz führen.

  3. Übermäßiger Rauch aus dem Auspuff: Blauer oder weißer Rauch aus dem Auspuff kann auf Öllecks, verschlissene Kolbenringe oder eine beschädigte Kopfdichtung hindeuten.

  4. Metallspäne im Öl: Das Vorhandensein von Metallpartikeln im Motoröl kann auf einen internen Motorschaden hinweisen.

  5. Klopf- oder Klopfgeräusche: Ungewöhnliche Motorgeräusche können auf eine verschlissene Kurbelwelle, beschädigte Lager oder andere interne Probleme hinweisen.

Was beinhaltet die Motorüberholung?

Motorreparatur

Bei der fachgerechten Motorüberholung wird der komplette Motor aus dem Fahrzeug ausgebaut und bis auf das letzte Bauteil zerlegt. Alle Ventile und Kurbelwelle werden geschliffen, Zylinderkopf und Zylinderblock werden ebenfalls ausgerichtet und die Ventile geschliffen.

Außerdem alle Dichtungen (z.B. Kopfdichtung, Ventildichtungen etc.), Kurbelwellen-Lager, Pleuellager, Kolben und deren Kolbenringe, Wasserpumpe, Ölpumpe, und viele andere Komponenten werden komplett ersetzt. Abschließend werden alle anderen Teile des Motors gründlich gereinigt, um Fett und Schmutz zu entfernen.

Wie Sie sich vorstellen können, summieren sich die Stunden für eine so mühsame Aufgabe schnell und damit auch die Kosten. Beachten Sie, dass einige Werkstätten eine Motorüberholung zu einem mageren Preis anbieten. Wenn es zu schön scheint, um wahr zu sein, sprechen sie wahrscheinlich nicht von einer ordnungsgemäßen Motorüberholung, sondern nur von einer Teilüberholung. Während es für Ihren Motor ausreichen mag, werden Sie nicht von den Vorteilen einer ordnungsgemäßen Motorüberholung profitieren.

Sie werden wahrscheinlich Ihren Zylinderkopf schleifen, die Kopfdichtung ersetzen, die Kolbenringe ersetzen und ein paar andere Dinge tun. Von einer ordentlichen Motorüberholung ist das aber noch weit entfernt.

Vorteile einer Motorüberholung

Die Überholung Ihres Motors hat mehrere Vorteile, darunter:

  1. Verbesserte Leistung: Eine Motorüberholung kann verlorene Leistung wiederherstellen, die Kraftstoffeffizienz verbessern und die Gesamtleistung verbessern.

  2. Verlängerte Lebensdauer: Durch den Austausch verschlissener Teile und die Behebung potenzieller Probleme kann eine Motorüberholung die Lebensdauer Ihres Motors erheblich verlängern.

  3. Reduzierte Emissionen: Ein überholter Motor erzeugt weniger schädliche Emissionen und trägt zu einer saubereren Umwelt bei.

  4. Höherer Wiederverkaufswert: Ein gut gewarteter Motor kann den Wiederverkaufswert Ihres Fahrzeugs steigern und es für potenzielle Käufer attraktiver machen.

Wann ist eine Motorüberholung erforderlich?

Nockenwellenräder an einem Automotor

Eine Motorüberholung wird meistens dann durchgeführt, wenn der Motor zu viel Motoröl verbraucht, zu häufig unrunder Leerlauf auftritt, begleitet von einem Leistungsabfall, der durch einen Kompressionsverlust in einem oder mehreren Zylindern verursacht wird , oder wenn ein Motorstillstand aufgetreten ist.

Diese Probleme können auftreten, wenn eine der Komponenten durch unsachgemäße Handhabung beschädigt wird oder wenn der Motor das Ende seiner Lebensdauer erreicht hat.

Jeder Motor hat seine eigene Lebensdauer, die vom Hersteller angegeben wird. Die Lebensdauer des Motors wird jedoch von vielen Faktoren, wie Fahrweise oder Pflege und Wartung, beeinflusst. Zu beachten ist auch, dass alte Motoren im Vergleich zu modernen Motoren eine längere Lebensdauer haben.

Der Grund ist einfach: Moderne Motoren enthalten viele zusätzliche Teile, die anfällig für Beschädigungen oder regelmäßige Wartung und Pflege sind. Einfach ausgedrückt, die Lebensdauer des Motors ist nicht unendlich, und nach einer Weile erfordert er einige Reparaturen, damit er weiter funktionieren kann.

Sehen Sie sich eine kurze Videodemonstration an, wie eine Motorüberholung durchgeführt werden kann: